Spielerprofil des Badmintonprofis Lin Dan

Daten

Name: Lin Dan
Geburtstag: 14.10.1983, Longyan (CN)
Geschlecht: männlich
Nationalität: chinesisch
Sportart: Badminton

Erfolge:

1. Platz Dänemark Open 2003
1. Platz Hong Kong Open 2003, 2005
1. Platz China Open 2003, 2004
1. Platz Swiss Open 2004
1. Platz Yonex All England Open 2004
Weltmeister 2004, 2006
1. Platz German Open 2004, 2005, 2011
1. Platz Yonex Open Japan 2005
1. Platz China Masters 2005
Vize-Weltmeister 2005 (Einzel)
Weltmeister 2006, 2007, 2009 (Einzel)
Weltmeister 2007 (Mixed-Doppel)
1. Platz All England Open 2006, 2009
Olympiasieger 2008 in Peking
1. Platz Yonex All England Open 2009
1. Platz Yonex German Open 2011, 2012
1. Platz Olympische Sommerspiele 2012
1. Platz Weltmeisterschaft 2013

Karriere

Der chinesische Badmintonspieler Lin Dan wurde am 14. Oktober 1983 in Longyan, China geboren. Im Jahre 2004 stand er am Höhepunkt seiner Badmintonkarriere. Mit Platz 1 der internationalen Weltrangliste hat er ab 26. Februar 2004 wohl eines seiner größten Ziele erreicht. Erst am 24. August 2006 konnte ihn ein anderer erfolgreicher Badmintonspieler, Lee Chong Wei aus Malaysia ablösen. Vom 28. September 2006 bis 12. April 2007 konnte Lin Dan die Weltrangliste jedoch erneut anführen. Seine ersten internationalen Erfolgserlebnisse feierte Lin Dan bereits 2003 mit zahlreichen Erstplatzierungen in diversen Turnieren, wie zum Beispiel den Denmark Open, Hong Kong Open, China Open oder Swiss Open. Mit dem Weltmeistertitel 2004, 2006, 2007 und 2009 und der
Vize-Weltmeisterschaft 2005 im Einzel hat er auch diese Hürde erfolgreich gemeistert um zu den wohl erfolgreichsten Sportlern im Badmintonsport zu zählen. Das absolute Highlight seiner langjährigen
Karriere stellt wohl schließlich die olympische Goldmedallie, die er 2008 in der Hauptstadt seines Heimatlandes, stolz verliehen bekam, dar. Im Finale in Peking stand er dem aktuellen Weltranglisten Ersten und somit seinem wohl größten Konkurrenten, dem malaysischen Profi-Badmintonspieler Chon Wei Lee gegenüber, welchen er deutlich auf Platz 2 verweisen konnte.