Squash Court – Maße, Material und Boden eines Squash Spielfelds

Squash Court - schematische Darstellung mit allen wichtigen Linien

Die Maße des Squash Court

Squash wird auf einem Spielfeld sogenannten Squash Court gespielt, das durch vier Wände begrenzt und 9,75 m lang und 6,40 m breit ist. An der Frontwand (Stirnwand), Rückwand und Seitenwand befinden sich rote Markierungen, die das Spielfeld begrenzen. Die obere Begrenzungslinie der Stirnwand befindet sich in 4,57 Meter Höhe. An der Stirnseite ist zusätzlich ein 43 cm hohes Tin-Board angebracht, so dass das Ball-Aus durch hörbares Klappern angezeigt wird, wenn der Squashball auf das Tin-Board trifft. Die Aufschlaglinie (Servicelinie an der Frontwand) befindet sich 1,83 m über dem Boden. Die Rückwand des Squash Courts ist ausschließlich nach oben hin auf 2,13 Meter begrenzt. Die seitlichen Außenlinien verlaufen schräg nach hinten fallend von der Stirnwand zur Rückwand als Verbindungslinien.

Material des Squash Court

Die Wände des Squash Courts bestehen entweder aus Beton, massivem Mauerwerk oder aus System Courts. Die Wände des Squash Courts können mit einer Spezial Beschichtung versehen sein oder bestehen aus Fertigteilsystemen. Das entscheidende Kriterium bei den Wänden ist, dass sie eine glatte und robuste Oberfläche haben müssen. Die Rückwand ist eine bruchsichere, durchsichtige Sicherheitswand durch welche die Zuschauer und der Schiedsrichter freie Sicht auf das Spielgeschehen im Squash Court haben.

Boden des Squash Court

Der Bodenbelag des Squash Courts besteht zumeist aus einem Schwingboden mit unversiegeltem Parkett. Auf dem Boden des Squash Courts sind die Aufschlagfelder und die Mittellinie markiert.

Hinterlasse einen Kommentar




Nachricht: