Die Deutsche Squash Einzelmeisterschaft 2016

Wie jedes Jahr fand auch dieses Mal mit der gewohnten Regelmäßigkeit die Deutsche Squash Einzelmeisterschaft 2016 in Hamburg im Sportwerk statt. Falls Sie nicht die Zeit hatten das Turnier letzte Woche mitzuverfolgen, dann haben wir hier für Sie das Turnier noch einmal ausführlich zusammengefasst.

Deutsche Squash Einzelmeisterschaft 2016Geschichte

Wie jedem bewusst ist, ist das Turnier dafür da, um den nationalen Meister und die nationale Meisterin im Squash zu bestimmen. Seit 1976 wird das Turnier für die Herren ausgetragen und ein Jahr später, also seit 1977 wird dann auch eine Form des Turniers für Frauen ausgetragen. Es gibt lediglich eine Einzelmeisterschaft in Deutschland, weil der Deutsche Meisterschaftstitel für die Mannschaften in der Squash Bundesliga ausgespielt wird. Die ersten Meisterschaften bei den Herren gewann Ronny Rothenberger und bei den Damen im darauf folgenden Jahr war Jill Burrows die erste Gewinnerin. Erwähnenswerte Spieler, die mehrmals den Titel gewonnen haben sind bei den Herren Carol Martini, Hansi Wiens und natürlich Simon Rösner. Er ist derzeit der mit Abstand beste deutsche Squashspieler laut der PSA Weltrangliste mit Platz 7. Er ist der Rekordhalter unter den Herren bei diesem Turnier mit 10 Siegen von 2007 bis 2016. Bei den Damen wären die nennenswerten Spielerinnen mit mehreren Titelgewinnen Claudia Thomalla, Kathrin Rohrmüller und Sabine Schöne beziehungsweise Sabine Tillmann. Sabine Schöne wurde im Laufe der Jahre durch eine Heirat zu Sabine Tillmann. Sie ist die Rekordhalterin unter den Damen mit 17 Meistertiteln vom Jahr 1988 bis 2004.

Fakten

Die Fakten zur Deutschen Einzelmeisterschaft 2016Die Deutsch Squash Einzelmeisterschaft 2016 fanden dieses Jahr vom 11.02 bis zum 14.02 in Hamburg im Sportwerk statt. Die genaue Adresse lautet Sportwerk Hamburg, Hagenbeckstrasse 124a, 22527 Hamburg. Als Kontaktperson stehen Ihnen immmernoch Christian Wucherer und Lisa Seidensticker zur Verfügung. Gespielt wurde in drei Kategorien einmal Herren, dann Herren B und Damen. Bei den Herren kam es zu 32 Spielern, darunter Simon Rösner, Raphael Kandra und Jens Schoor. Bei den Herren B nahmen ebenfalls 32 Spieler teil, darunter Kai Rixen, Kevin Krautgartner und Sven Lemmermann. Bei den Damen nahmen lediglich 16 Spielerinnen teil, darunter Sina Wall, Saskia Beinhard und Sharon Sinclair. Zu den Sponsoren dieses Turniers zählen das Sportwerk in Hamburg, DUCAT, Esche Schumann Commichau, Kaifu Lodge, DSQV Squash, Victor und einige mehr.

Die Deutsche Squash Einzelmeisterschaft 2016

Donnerstag, 11.02.2016

Am Donnerstag startete die Deutsche Squash Einzelmeisterschaft 2016 in Hamburg. Da die Anreise für einige Spieler etwas weiter war, begann das Turnier um 13:40 Uhr mit den ersten Spielen aus dem Herrenbereich. Eröffnet wurde das Turnier durch ein Spiel zwischen Tobias Weggen und Armin Hameed, das mit 3:0 (11-4, 11-4, 11-4) für Tobias Weggen endete. Weiter folgten an diesem Tag die komplette erste Runde der Herren und die erste Runde der Damen.

Freitag, 12.02.2016

Freitag bei der Deutschen Squash Einzelmeisterschaft 2016Dieser Tag des Turniers begann schon etwas früher und zwar mit dem ersten Spiel um 10:00 Uhr, dieser Tag wurde eröffnet mit einem Spiel zwischen Andreas Omlor und Julius Winkler, welches mit 3:0 (11-5, 11-8, 11-6) endete.. Darauf folgte die komplette 2. Herren Runde. Ab 15:20 Uhr bis 17:20 Uhr fanden alle vier Viertelfinale der Damen statt. Ab 18:00Uhr begann der ESCHE Cup der Herren und gleichzeitig starteten die Viertelfinale der Herren, die um 20:00 Uhr mit dem letzten Spiel endeten.

Samstag, 13.02.2016

Auch heute beginnt der Tag wieder sehr früh und so begann auch dieser Tag um 10:00 Uhr. Das erste Spiel wurde durchgeführt zwischen Sean Redmen und Sven Lemmermannm, welches mit 3:1 (11-5, 8-11, 11-9, 13-11) endete. Weiter ging es dann mit dem ESCHE Cup. Ab 12:40 Uhr begannen die Platzierungsspiele der Herren. Um 15:20 Uhr und um 16:40 Uhr fand jeweils ein Halbfinale der Damen statt und um 16:00 Uhr und 17:20 Uhr fand jeweils ein Herren Halbfinale statt. Ab 23:00 Uhr ging es dann ab zur Playersparty, die im angesagten Hamburger Club [NOHO]! stattfand.

Sonntag, 14.02.2016

Am Sonntag, also Valentinstag, am Tag der Liebe fanden die diesjährigen Finals der Deutschen Squash Einzelmeisterschaften statt. Trotz der Players Party am Vortag begann der Tag sehr früh. Um 10:45 Uhr fand das Finale des ESCHE Cups statt. Um 12:00 Uhr begann das Spiel um Platz 3 bei den Damen und bei den Herren um 13:00 hr. Um 14:00 Uhr begann das Damen Finale und genau eine Stunde später das Herren Finale. Direkt im Anschluss erfolgte dann die Siegerehrung.

Ergebnisse

Die Ergebnisse der Deutschen Squash Einzelmeisterschaft 2016Wie gerade schon erwähnt fanden an Valentinstag die Finals der Deutschen Squash Einzelmeisterschaft 2016 statt. Das Damen Finale begann um 14:05 Uhr auf dem Center Court. Ausgetragen wurde das Spiel zwischen Sharon Sinclair und Sina Wall. Es endete mit einer 3:2 (11-8, 9-11, 11-6, 7-11, 11-6) sehr knapp für Sharon Sinclair.
Um 14:45 Uhr, also sogar noch vor dem eigentlichen Zeitplan fand das Finale der Herren auf dem Center Court statt. Ausgetragen wurde dieses Spiel zwischen Simon Rösner und Raphael Kandra. Es endete mit einem klaren 3:0 (11-4 14-12 11-9 für Simon Rösner, der somit seinen 10. Titel gewann.
Platz 1 bis 4 waren bei den Herren 1. Simon Rösner, 2. Raphael Kandra, 3. Rudolf Rohrmüller und 4. Jens Schorr. Bei den Damen waren es 1. Sharon Sinclair, 2. Sina Wall, 3. Franziska Hennes und 4. Annika Wiese. Bei den Herren B war Platz 1 Sean Redmen, Platz 2 André Ergenz, Platz 3 Kevin Schwenter und Platz 4 Sandro Ehlers.

Wir hoffen wir konnten Ihnen alle Informationen liefern, die Sie über die Deutsche Squash Einzelmeisterschaft 2016 gesucht haben. Falls Sie nun die genauen Spieldaten zu jedem Spiel wissen wollen oder noch etwas über den Club der Players Party wissen wollen, dann schauen Sie einmal auf der offiziellen Webseite zu den Deutschen Squash Einzelmeisterschaften 2016.