Mit Squash fit für den Sommer(urlaub)

Das Captain-Racket Squash Team zeigt euch hier eine schnelle Möglichkeit einen hohen Kalorienverbrauch mit viel Spielspaß zu kombinieren. Dabei ist Squash durchaus auch für Anfänger sehr gut geeignet. Was es beim Squashen sonst noch so alles zu beachten gibt erfahrt ihr in weiteren Teilen unserer Fit für den Sommer Serie.Ist das nicht jedem von uns schon einmal so gegangen? Eigentlich wollte man sich direkt nach den fetten Tagen um Weihnachten wieder aufraffen um fit für den Sommer zu werden.

Eigentlich … aber dann kam noch ein ganz wichtiger Geburtstag, bei dem man nicht als Trauerkloß in der Ecke sitzen wollte (und natürlich auf das leckere Buffet und die alkoholischen Getränke verzichten) oder gerade auf dem Weg zum Joggen sah man die Gewitterwolken am Himmel aufziehen … und dann ist plötzlich schon Sommer und der nächste Sommerurlaub steht vor der Tür.

Alle die jetzt denken: Fit für den Sommer – dieses Jahr bestimmt nicht mehr! wollen wir hier eine Möglichkeit aufzeigen, wie es vielleicht doch noch klappt – in kurzer Zeit und mit viel Spaß – mit Squash fit für den Sommer zu werden.

Hoher Kalorienverbrauch

Denn mit Squash lassen sich nicht nur Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer und Reaktionsvermögen verbessern, sondern es ist auch ein absoluter Kalorienfresser. So kann man, je nach Körpergewicht, in 45 Minuten bis zu 818 kcal verbrennen. Damit schlägt Squash sogar Joggen, Radfahren und Schwimmen, die ja gemeinhin als sehr effektiv angesehen werden. Durch den schnellen Richtungs- und Tempowechsel macht man ein prima Cardioworkout sowohl für den Oberkörper, als auch für den Unterkörper und man kann sich dabei so richtig abreagieren.

Und damit man eine Vorstellung davon bekommt, wie das Ganze Aussehen könnte, gibt es hier noch ein Video der Squashprofis.

Auch für Anfänger geeignet

Dem Einen oder Anderen könnten bei diesen Bilder vielleicht erste Zweifel kommen, ob dieser Sport nicht doch nur etwas für Profis ist. Tatsächlich ist Squash jedoch eine der wenigen Sportarten, die man auch als Anfänger kostengünstig und ohne viel Vorwissen erlernen oder ausprobieren kann. Die Moves sind auch für blutige Anfänger relativ leicht erlernbar, obwohl Vorkenntnisse in Tennis oder anderen Ballsportarten sicherlich nicht schaden.

Zudem braucht man nicht unbedingt spezielles Equipment, Hallenschuhe, kurze Hose und T-Shirt reichen für den Anfang völlig aus. Da man sich Schläger und Bälle kostengünstig direkt in den Squashhallen ausleihen kann, kann man ohne große Vorbereitungen sofort loslegen.

Gerade wenn man den Sport jedoch länger ausüben möchte, sollte man sich eine entsprechende Ausrüstung zulegen, aber auch diese ist kostengünstig zu bekommen: Gute Einsteigerschläger gibt es schon ab ca. 25 € und Squashbälle sind schon für unter 3 €/Stück zu haben. Anfänger sollten dabei unbedingt die Farben der Bälle beachten: blaue Squashbälle sind etwas weicher und dadurch auch schneller. Sie springen höher und sind deshalb für Squashanfänger leichter zu erreichen.

Hinterlasse einen Kommentar




Nachricht: