Squash News: KPMG Grand Slam Cup in Frankfurt – Gaultier schlägt Rösner im Finale

Beim diesjährigen KPMG Grand Slam Cup, der am 9. Mai in Frankfurt stattfand, schlug Grégory Gaultier den mit Heimvorteil spielenden Simon Rösner im Finale mit 11-7, 11-10.

Die Veranstalter  des KPMG Grand Slam Cup holen jedes Jahr einige der weltweit besten Squashspieler an außergewöhnliche Orte und bieten somit ein sportliches Event der Spitzenklasse. Nach New York, Boston, Chicago, Luxor und Hongkong fand das exzeptionelle Squashturnier dieses Jahr erstmalig in Frankfurt statt. Eingeladen waren neben den 3 höchstplatzierten Squashspielern der Weltrangliste (Ramy Ashour, Nick Mathews, Grégory Gaultier) auch unser 7-maliger deutscher Squashmeister Simon Rösner, der momentan auf Platz 12 der Weltrangliste zu finden ist.
Austragungsort des diesjährigen Squash Cup war der Frankfurter Gebäudekomplex The Squaire, der mit der größten Glasfassade Europas eine atemberaubende Kulisse bot. Um für die Zuschauer von allen Seiten eine perfekte Sicht zu ermöglichen, wurde speziell für dieses Squash Event ein über 8 Tonnen schwerer Squash Court komplett aus Glas errichtet.
In dieser spektakulären Kulisse überraschte der 25-jährige Rösner, als er den Weltranglisten Ersten Ashour im 2. Halbfinale schlug und somit ins Finale des Grand Slam Cup einzog. Hier traf Rösner auf den Franzosen Gaultier, der ihn mit 11-7 und 11-10 besiegte.
Freuen können wir uns schon auf den KPMG Grand Slam Cup im Mai 2014 der wieder in The Squaire stattfinden soll.

 

Hinterlasse einen Kommentar




Nachricht: