Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
Trusted Shops Badge
Login

Squash und Badminton - Übersicht aller Produzenten

Informationen und Technologien zu unseren Badmintonmarken

Jeder Hersteller im Badminton hat seine eigenen, speziellen Technologien entwickelt, die ihn von der Konkurrenz abheben und einzigartig machen. In der nachfolgenden übersicht finden Sie alle wichtigen Informationen und Technologien zum jeweiligen Produzenten.






Victor International

Victor ist seit 1958 einer der ältesten und universellsten Anbieter im Badminton als auch im Squash. Anders als andere Sportartikelhersteller hat Victor International seinen Ursprung nicht im Westen, sondern in China. Dort, um genau zu sein in Nanjing, gründete Den Li Chen 1958 sein Unternehmen. Als erstes Produkt nahm er das Herzstück des Badmintons in den Fokus: den Federball. Das Federball Model „Champion“ war so erfolgreich, dass das Unternehmen in Folge dessen eine neue Fabrik in Taiwan für Badminton und andere Schlägersportarten eröffnete, die im Laufe der Jahre zu einer der größten Fabriken Asiens ausgebaut wurde. Im Jahr 1978 erwarb Guido Schmidt die Rechte für den Vertrieb und die Vermarktung von Victor Badminton Produkten in Deutschland und Europa. In den darauffolgenden Jahren entwickelte sich die Marke Victor so zu einem der führenden Hersteller im Badminton Markt. Nach dem Tod von Schmidt im Jahre 1991 wurde das Unternehmen von Jan Beutler und Rolf Aurin, einem ehemaligen deutschen Badminton Nationalmannschaftsspieler übernommen. Durch den Erwerb zusätzlicher Markenrechte wuchs das Unternehmen in den darauffolgenden Jahren so stark, dass es sich schließlich von seinem asiatischen Mutterkonzern abspalten konnte. Heute ist Victor International in mehr als 50 Ländern inklusive Indien und Brasilien aktiv.

Über 100 Badmintonspieler und zahlreiche Bundesligamannschaften werden von Victor International unterstützt. Dazu gehören u. a. die koreanische Nationalmannschaft rund um Le Yong Dae. Der Koreaner ist weltweit einer der erfolgreichsten Badmintonspieler der letzten Jahre. U. a. konnte Le Yong Dae 2008 den Titel als Olympiasieger im Mixed Badminton gewinnen.

Victor International ist heute nicht mehr nur im Badminton vertreten. Zu den Tochterunternehmen von Victor International gehören u.a. Ashaway, renomierter Produzent von Badminton- und Squashsaiten, Vicfun sowie Kölln.

Auf Grund ständiger Produktinnovationen, der Sportkompetenz und der Leidenschaft zum Badmintonsport, gehört Victor International zu den führenden Marken im Badminton.

Technologien im Badminton:

V-Total Inside Wave

Die neue und verbesserte IW-Technologie – mit der doppelten Anzahl an Wellen – umgibt das komplette Gestell. Dank der TIW sind unübertreffbare Stringing Spannungen und totale Strapazierfähigkeit möglich. Vollständige Kontrolle und Genauigkeit während des Spiels werden durch enorme Whip-Power, sowie ausgezeichneten Tender-Touch ermöglicht.

V-Inside Wave

Ein zwischen zwei Pfosten gespanntes Papier ist nicht in der Lage viel Gewicht auszuhalten. Ist dieses Papier allerdings mehrfach gefaltet, so ist es durchaus möglich schwerere Dinge zu tragen. Die Ingenieure von VICTOR setzen diese simple Methode zur Produktion einer glänzenden neün Innovation ein: die V-Inside Technologie.

Victor Spira

Rackets, die diese Technologien verwenden sind voller Schlagkraft und Energie. Durch die spiralförmig angeordneten, hochverdichteten H-Carbon Fasern werden die Steifigkeit und Energie des Shafts erhöht.

Brave Sword BS

Die Brave Sword BS Technologie ist zum Teil kombiniert mit der Super Inside Wave Technologie. Hier ist der Rahmen in Form eines Schwertes hergestellt, um mehr Power und Aerodynamik zu bieten.

Victor Strut

Die Strut Technologie wurde speziell entwickelt, um präzise Linienbälle zu ermöglichen. Die Eckkanten des Shafts sind durch Extra-Fibrillenfasern verstärkt, so dass der Schläger „klar“ geführt werden kann.

Victor CaStilus

Diese Technologie ist sehr ähnlich zur Strut, unterschiedlich ist nur, dass hier der Griff, Griffkappe und Shaft aus durchgehendem H-Carbon besteht. Dieses zusätzliche Carbon bietet mehr Stabilität. Außerdem ist die Gewichtsverteilung in diesem Shaft sehr ausgeglichen und Verdrehungen am Shaft werden in der Kappe und im Griff verhindert.

Hier geht es zu den Produkten von Victor.

zurück zur Herstellerauswahl


Oliver-Sport

Oliver ist Hersteller für Badminton als auch Squash Produkte.

Gegründet wurde das Badminton und Squash Unternehmen 1938 in Australien, um genau zu sein in Adelaide im Bundesstaat Südaustralien, von Jack Oliver. Zu dieser Zeit wuchs der Squash Sport in „Down Under“ immens. Australische Squashspieler waren vor allem für ihre harte, kompromisslose Spielweise bekannt. Dies hatte eine hohe Materialbelastung zur Folge, die von den Squashschlägern der damaligen Zeit nicht kompensiert werden konnte. Somit entstand eine Nachfrage für stabilere Squashschläger. Jack Oliver, ein Schreiner und ein Experte für Holz, erkannte dies und begann mit der Produktion von sehr robusten Squashschlägern. Dies revolutionierte die damalige noch junge Sportartikelindustrie. Um seine Squashschläger noch weiter zu optimieren, entschloss sich Jack Oliver dazu, nicht nur mit der australischen Squash Nationalmannschaft, sondern mit den weltweit besten Squashspielern der damaligen Zeit zu kooperieren. Somit konnte er seine Squashschläger speziell nach den Wünschen und den Anliegen dieser Squashspieler entwickeln und anfertigen.

Als in den 70er Jahren Squash auch in Europa anfing zu boomen, erkannte Hans Jürgen Bundschuh das Potential der Marke und führte Oliver-Sport nicht nur in Deutschland, sondern auch im restlichen Europa ein.

Auch heute nutzt Oliver-Sport noch die Erfahrungen und die Expertise von Top-Squash- und Badmintonspielern, um seine Squash- und Badminotonschläger stets weiterzuentwickeln und zu optimieren.

Über die Jahre hinweg hat sich das Unternehmen Oliver-Sport erfolgreich weiterentwickelt und konnte sein Produktportfolio auf weitere Sportarten ausweiten. Heute bietet Oliver-Sport nicht nur Squash und Badminton Produkte an, sondern ist auch im Golf und im Tennis aktiv.

Badmintonschläger von Oliver-Sport zeichnen sich durch ihre innovativen Designs und ihre überragenden Technologien aus. Vor allem auf dem Gebiet der Materialentwicklung setzt Oliver-Sport mit Materialien wie dem Nano-Eplon neue Maßstäbe im Badminton.

Nachfolgend werden einige der bedeutendsten Technologien von Oliver-Sport aufgelistet:

Technologien Badminton:

„nano-eplon“ Technology

Nano-Eplon, eines der steifsten und festesten Materialien besitzt eine sehr hohe Impulsübertragungsfähigkeit und Stabilität. Desweiteren ist das Material die perfekte Kombination aus Leichtigkeit, Stabilität und Power. Im Gegensatz zu anderen Rackets enthält jeder Schläger dieser Line das neuartige Material. Zur Erhöhung der Torsionssteifigkeit wird in der Sweet Spot Zone 3D-Mesh eingearbeitet und Metacarbon- oder Grafitschichten sind mit 3D Nano-Eplon Mesh ohne Gewichtserhöhung verstärkt.

Metacarbon

Die von Oliver entwickelten Metacarbon Fasern sorgen für eine deutlich verbesserte Kraftübertragung. Dadurch kann die Rahmendichte verringert werden und somit das Gewicht reduziert, ohne die Haltbarkeit zu verringern. Die starke Dehnfähigkeit des Materials bietet schließlich optimalen Komfort, Handling und Vibrationsdämpfung.

HMG/T700

Bei der Oxidation Von Polyacrylnitrilfasern entsteht High Modulus Graphite/T700, das 40% leichter als Glasfiber, aber 5 mal steifer und 2 mal zerreisskräftiger ist. Der Härtegrad bei gleichem Gewicht ist somit höher und das Material dadurch ideal geeignet für High Impact Sportgeräte.

Concave System

Bei diesem System verläuft das Rahmenprofil konkav im inneren des Kopfes und vergrößert somit die aktive Saitenlänge. Durch die Verlängerung der Saiten wird die Schlagfläche um ca. 8% vergrößert.

Wave System

Um seitliche Torsionssteifigkeit zu verringern, benutzt dieses System Kevlareinlagen in den seitlichen Kopfbereichen. So wird eine bessere Saitenführung geschaffen.

Flexon System

Das Flexon System benutzt ein Dämpfungskissen, das die Saiten flexibler machen soll und zusätzlich wird spürbar der „Trampolin - Effekt“ vergrössert.

Hier geht es zu den Produkten von Oliver-Sport.

zurück zur Herstellerauswahl


HEAD

HEAD ist einer der führenden Hersteller nicht nur im Badminton und im Squash, sondern auch in zahlreichen anderen Sportarten.

Gegründet wurde HEAD 1947 in Baltimore im US Bundesstaat Maryland von Howard Head. Dieser stellte jedoch zunächst weder Squash- noch Badmintonschläger her, sondern Ski. Der ehemalige Flugzeugingenieur, Howard Head, revolutionierte mit seiner „Metallsandwich“ Bauweise die Herstellung von Skiern. über die Jahre hinweg erschloss HEAD neue Märkte und so erweiterte sich das Sortiment des Herstellers um zahlreiche weitere Ausrüstungsgegenstände anderer Sportarten.

Heute ist HEAD nicht nur eine der führenden Marken im Badminton, sondern vor allem auch im Tennis. Zudem erwarb HEAD im Jahre 1996 die Firma Marequipment, ein Hersteller für Tauchsportartikel.

Die Qualität der Firma HEAD lässt sich vor allem an den Namen der zahlreichen Top-Athleten festmachen, die HEAD ihr Vertrauen schenken. Dazu gehören Weltstars wie Maria Sharapova, Tommy Haas, Novak Djokovic, Lindsey Vonn, Maria Riesch oder Bode Miller. Vor allem die Zusammenarbeit mit diesen Spitzensportlern ermöglicht es HEAD die Ansprüche und Bedürfnisse Ihrer Kunden optimal zu befriedigen. Über die Engagements in unterschiedlichen Sportarten hat HEAD gegenüber seinen Konkurrenten den klaren Vorteil, Synergieeffekte generieren und nutzen zu können. Erkenntnisse, die das Unternehmen durch seine langjährige Erfahrung im Tennis erlangt hat, helfen HEAD unter anderem bei der Entwicklung neuer Technologien und Produkte in anderen Sportarten, wie z. B. Squash oder Badminton.

Einer der größten Erfolge von HEAD war die Markteinführung des ersten Titanschlägers. Dieser war leichter als alle anderen bis dahin dagewesenen Schläger und zugleich sehr stabil. Man kann also sagen, dass HEAD nicht nur den Markt für Skier, sondern auch den für Tennisschläger – und damit gleichzeitig für Squash- und Badmintonschläger – revolutioniert hat. Nachfolgend werden einige der wichtigsten Technologien von HEAD im Bereich Badminton und Squash aufgeführt:

Technologien Badminton:

Power Helix

Die einzigartige Spiralstruktur innerhalb des gesamten Shafts sorgt für bis zu 56 Prozent mehr Flexibilität. Hierdurch wird maximale Kontrolle, sowie Power bei extrem schnellen Schlägen freigesetzt.

Teflon-Polymer Technologie

Um die Reibung zu minimieren und somit ungebremste Bewegungen der Saiten zu erzielen, werden bei HEAD Oesenbänder aus Teflon-Polymer. Eine reibungsarme Kontaktfläche zwischen Saiten und Oesen wird an den 12-, 9-, 6-, und 3-Uhr Positionen gewährleistet und somit eine Verteilung der Spannung erreicht. Dadurch wird außerdem eine größere Sweetspot Zone geschaffen, die den Engergieverlust beim Aufprall gleich null setzt.

Top Cap

Mittels eines oben abgeflachten Griffes wird ein optimales Spielgefühl, maximale Kontrolle und einzigartiges Handling für enorm schnelle Reaktionen erreicht.

Energy Body

Durch die neue Form eines schlankeren Kopfes wird der Luftwiderstand verringert und somit verbesserte Manövrierbarkeit, sowie Schnelligkeit und bessere Power ermöglicht.

Amplified Fibre Technologie

Die ultimative AFT sorgt durch während des Herstellungsprozesses gedehnte Karbonfasern für mehr Steifigkeit und explosive Power und wird im Head des Badmintonschlägers angewandt.

d30

Eine ganz neue Technologie stellt d30 innerhalb der Werkstoffe dar. Die Eigenschaften des Material zeigen unter Belastung eine komplett andere Performance und bietet somit neue Möglichkeiten. Bei sehr schnellen Schlägen verändern die Moleküle ihre Anordnung und verdichten sich innerhalb von wenigen Sekundenbruchteilen um somit die Steifigkeit des Heads zu erhöhen und eine maximale Kontrolle, sowie Kraft zu ermöglichen. Bei langsameren Schlägen wird die Aufprallgeschwindigkeit absorbiert und dadurch komfortables und besseres Handling ermöglicht.

zurück zur Herstellerauswahl


Karakal

Karakal ist ein Hersteller von Badminton- und Squashprodukten.

1978 wurde Karakal in Belgien gegründet. Schon damals stellte das Unternehmen Schläger, Schuhe und Textilien her. 1991 wurde Karakal von seinem englischen Distributeur, Karakal UK, übernommen. Seitdem hat Karakal seinen Sitz in Bristol.

Das ursprüngliche Logo von Karakal war ein Luchs. Die spitzen schwarzen Ohren des Luchs sind heute noch im aktuellen Karakal Logo als „A“s zu finden.

Vor allem das kontinuierliche Einbeziehen diverser Kundenwünsche in die Entwicklung neuer Designs und innovativer Ideen zeichnen die Badminton- und Spuashschläger sowie das Badminton- und Squashzubehör von Karakal aus.

Heute ist Karakal nicht nur im Badminton und Squash tätig, sondern u. a. auch im Racketball oder Hockey. Insgesamt ist Karakal in über 40 Ländern aktiv.

Im Folgenden werden einige der wichtigsten Technologien von Karakal erklärt:

Technologien:

Nano Gel System

Das neü Gel-System erzeugt in Verbindung mit Nano Graphit und Titanium einen unglaublich stabilen Rahmen, wenn der Ball Strikes aufnimmt und die Auswirkung auf den gesamten Rahmen verteilt wird, sorgt dies für ein weicheres Spielgefühl.

Nano Technology

Zum Einsatz kommt diese Technologie bei Karakal vor allem im Griff und verbessert dadurch das Gefühl und die Spielbarkeit des Schlägers. Im gesamten Rahmen sorgt diese Technologie für Flexibilität.

Fusion Technology

Die Fusion Technology stärkt den Schläger im Bereich der Throat-Area durch die Verwendung von sehr widerstandsfähigem Graphit.

Top Cap

Die Top Cap enthält normalerweise Markennamen oder Logos und ist am Ende des Shafts überzogen, ohne die Flexibilität einzuschränken, sondern sogar die Spielbarkeit zu verbessern.

Hier geht es zu den Produkten von Karakal.

zurück zur Herstellerauswahl


Carlton

Carlton gilt in Deutschland als einer der Marktführer im Bereich Badminton.

Das britische Unternehmen Carlton wurde 1946 gegründet. Carlton war der erste Hersteller von Badmintonschlägern aus Metall. Diese Innovation brachte dem Unternehmen einen immensen Erfolg. Bis in die 80er Jahre hinein galt Carlton als die weltweite Nummer 1 im Badminton. In Racket Centern überall auf der Welt wurde fast ausschließlich mit Carlton Badmintonschlägern gespielt.

Eine weitere Erfindung von Carlton ist der Nylonfederball. Dies war der erste künstliche Federball, der auf den Markt kam. Nach eigenen Angaben des Unternehmens hat Carlton bis heute die meisten Nylonfederbälle aller Hersteller, die im Badminton tätig sind, produziert.

Zudem entwickelte und vermarktete Carlton den weltweit ersten einteiligen Graphitschläger – Schlägerkopf, Schlägerhals und Schlägergriff bestehend aus einem Teil.

Zu Carltons Testimonials gehören Badminton Weltranglistenspieler wie Nathan Robertson, Emma Mason, Sam Ward oder auch Dicky Palyama. All diese Badmintonspieler unterstützen Carlton bei der Entwicklung neuer Technologien für Badmintonschläger und andere Produkte im Badminton.

Heute gehört Carlton zur Dunlop Group und trägt den Slogan „Specialists at Speed“. Nachfolgend werden einige der wichtigsten Technologien von Carlton aufgeführt:

Technologien:

Cross Sectional Profile Geometry

Der Bi-Axial Dynamics Rahmen ermöglicht effizientere Aerodynamik. Im Aero Slim Frame Profile wird das Rahmenmaterial minimiert, so dass mehr Material im Shaft eingesetzt werden kann, ohne dass sich dies auf das Gewicht auswirkt. Durch den Einsatz des Wide Body Frame Profile, das in der Throat-Area weiter ist, wird die T-Joint Torsionsstärke erhöht. Ein großer Schwingmoment wird schließlich durch den erhöhten Graphit-Anteil an der Spitze des Schlager-Heads erzielt.

Frame Construction

Stabilität wird durch die Verarbeitung von Japanese HM Carbon, dem höchst spezifizierten Carbon erzeugt. Die Nanopulse Carbon Konstruktion verbindet die einzelnen Carbonfasern während des Herstellungsprozesses zu einem molekular uniformen Strang, so dass ein Rahmen mit mehr Standfestigkeit gegen Shuttle-Einflüsse entsteht. Im Gegensatz zu anderen Frames, hält ein Carlton Rahmen bis zu 11% mehr String-Spannung aus. Auch für den Xtreme Tension Frame wird nur das beste Baumaterial verwendet, um auch diesem Frame mehr Saitenspannung zusichern zu können. Das in den Rahmen eingebaute Torsional Control System (TCS) wird die Plattform des Rahmens stabilisiert, dies schafft mehr Präzision und Kontrolle bei jedem Schlag. Die einzelnen T-Joints sind voneinander abgetrennt und jedes kann sich individüll bei Schlag mitdrehen. Die vorerst letzte entwickelte Rahmen Technologie ist die Triple Taper Technologie. Am oberen Rand des Schlägerkopfes wird mehr Graphite eingesetzt, so wird eine unkontrollierte Andrehung des Balles verhindert.

Handle Construction

Die Stabilisor Topcap besteht aus 4 konvexen Kanälen, die dem Topcap Steifheit und somit erhöhte Schussgenauigkeit und Kontrolle mitgibt. Das Ultra-Lite Cap ist bis zu 28% leichter durch den Einsatz von Matrix-Strukturen. Durch die Verwendung von Kohlenstoff im inneren des Griffes und einer speziellen Außenbeschichtung wird bei der direct fibre transfer Technologie eine bessere Verbindung hergestellt, die für bessere Kraftübertragung sorgt.

Grommet Construction

Die Pro V12 Grommet Technologie erlaubt eine größere Stringbewegung durch die an den Postionen 3 und 9 Uhr eingesetzten weicheren Dichtungen.

Head Geometry

Man unterscheidet zwischen drei grundlegenden Kopfformen von Carlton: optimetric headshape, isometric hadshape und circometric headshape. Die optimetric Rahmenform des Kopfes hat eine größere Sweetspot Fläche, die trotz erhöhter Luftgeschwindigkeit und -steuerung Kraft, Kontrolle und Geschwindigkeit bietet. Carltons isometrische Kopfform hat vergrößerte Saiten, die eine maximale Schlagfläche hervorbringen. Dies führt dazu, dass jeder Schlag perfekt getimed werden kann. Die circometric Rahmenform hat einen oval geformten Kopf und besitzt eine große Schlagfläche für Kontrolle und Gefühl beim Schlag.

Hier geht es zu den Produkten von Carlton.

zurück zur Herstellerauswahl


Babolat

Babolat ist einer der weltweit führenden Hersteller für Badminton Produkte.

Im Jahr 1875, nur ein Jahr, nachdem die Sportart Tennis erfunden wurde, stellte der Franzose Pierre Babolat seine ersten Saiten aus natürlichem Darm für Tennisschläger her. 1955 brachte Babolat als erster Hersteller synthetische Schlägersaiten auf den Markt. Bis 1994 als das Unternehmen beschloss, Tennisschläger herzustellen, basierte das Geschäft von Babolat nur auf Schlägersaiten. Nach dieser erfolgreichen Erweiterung des Produktportfolios begann Babolat auch mit der Produktion von Badmintonschlägern.

Die Liste der Testimonials zeigt, welche Qualität Babolat auszeichnet. Und dies nicht erst seit gestern. Schon der legendäre Arthur Ashe – erster afroamerikanischer Wimbledon und US Open Sieger – erlangte seine Erfolge mit Schlägersaiten von Babolat. Diesen guten Ruf konnte sich Babolat bis heute sichern, denn Spieler wie Rafael Nadal oder Kim Clijsters vertrauen seit Jahren auf die Produkte von Babolat und konnten mit diesen u. a. zahlreiche Grand Slam Titel gewinnen.

Doch auch die Eliteklasse im Badminton vertraut auf die Qualität von Babolat. Die Weltranglisten Erste Tine Rasmussen aus Dänemark oder auch die französiche Meisterin Hongyan Pi haben mehrjährige Ausrüsterverträge mit Babolat abgeschlossen.

Das in Lyon ansässige Unternehmen ist noch immer im Familienbesitz und wird heute von Eric Babolat, dem Ururenkel von Pierre Babolat geführt.

Im Folgenden werden einige der wichtigsten Technologien, die Babolat auszeichnen, aufgelistet:

Technologien:

HG Technologie

Die „Hybrid Grommet“ Technologie verbindet optimalen Touch mit viel Ballgefühl, da der Schläger-Head nur teilweise mit Oesenband versehen ist.

Carbon Xtrem

Carbon Xtrem ist ein spezielles Material, das durch revolutionäre Herstellungsprozesse entwickelt wurde. Stabilität, sowie Verwindungssteifigkeit entstehen hier durch den gezielten Einbau in Rahmenzonen.

20X22 Stringing Pattern

Das ursprüngliche Besaitungssystem von 22 und 23 Saiten wird durch 20 Längs- und 22 Quersaiten ersetzt. Diese Eigenschaft führt zu besserem Ballkontakt und viel Spin.

Pilot System

Unter dem Pilot System versteht man zwei Elastomerstreifen, die oberhalb des Griffs angebracht sind und für Orientierung während einem schnellen Spiel sorgen. Somit kann die optimale Grifffassung noch schneller erreicht werden.

Shaft 6.5 Technologie

Durch den die neue ultra dünne Shaft 6.5 Technologie, wird Luftwiderstand sehr stark verringert und der Shaft kann besser und schneller denn je durch die Luft gleiten, während die Power sehr kraftvoll bleibt.

GT Technologie

Das Hybrid Material besteht aus einer Kombination aus geflochtenen Karbon Fasern und Wolfram Filamenten, die eine sehr große Stiffness im Racket erzeugen und leiten Power und Kontrolle einwandfrei weiter.

Hier geht es zu den Produkten von Babolat.

zurück zur Herstellerauswahl


RSL

RSL ist weltweit im Badminton der führende Hersteller von Federbällen.

RSL steht für „Reinforced Shuttlecocks Ltd.“ und wurde 1928 in London in England gegründet. Bis 1980 produzierte RSL seine Federbälle in London. Anschließend trat es eine Kooperation mit der chinesischen D.H. Shuttlecocks Group an. In Nanjing steht heute die größte Fabrik der Welt, in welcher ausschließlich Federbälle hergestellt werden. Bis zu über 100 Millionen Federn werden in der 56 Fußballfelder großen Fabrik pro Monat erzeugt.

Im Gegensatz zu anderen Marken im Badminton setzt sich das Unternehmen für die Entwicklung von Badminton in Ländern ein, in denen die Sportart noch nicht so verbreitet und bekannt ist. Zudem betreibt RSL intensive Förderprogramme für junge talentierte Badmintonspieler.

Der RSL Shuttlecock zählt heute immer noch zu einem der besten Federbälle. Anbei einige der erfolgreichsten Badminton Technologien des Unternehmens RSL:

Technologien:

Z.A.R. Technology

Die Zero Air Resistant Technologie (ZAR) reduziert den Luftwiderstand des Schlägers. Dadurch kann die Beschleunigung erhöht werden, was sich unmittelbar auf die Schlagstärke im Gegensatz zu einem gleich leichten Racket auswirkt.

Extender Stage 2

Einer der stärksten Head Rahmen auf dem Markt wurde durch die Pulse Technologie entwickelt. Durch die Extender Stage 2 Technologie wird nun auf einen, von vornherein unglaublichen Schläger noch mehr Power umgesetzt.

Extender Stage 1

Extender erhöht die Einflusszone auf der X und Z Achse um jeweils 11%. Dadurch wird der Schwerpunkt erweitert und Schlagen mit maximaler Power ermöglicht. Die String Eigenschaften werden ebenfalls verbessert und erlauben mehr Power mit absoluter Kontrolle, sowie größere Mächtigkeit.

Flow Tech

Federbälle erreichen Geschwindigkeiten bis zu 300km/h. Diese enorme Beschleunigungskraft wird durch den Schläger mit Hilfe des Flow Tech Designs erzeugt, indem der Schläger so schnell wie möglich durch die Luft gleitet. Als natürlicher Stabilisator wirkt eine kleine vertikale Kraft, die bei High Speed kein zusätzliches Gewicht verursacht, vergleichbar mit einem Spoiler bei Sportautos.

X Stiff

X-Stiff Schläger wurden für Profis entwickelt und bedeuten bessere und direkte Kraftumsetzung mit sehr genauer Kontrolle.

Anti Twist Technology

Mit dem richtigen Anteil an Super High Modulus Multi-Layered Graphite besitzen RSL Shafts sehr lange Haltbarkeit, Flex Power und Stop Shaft Twisting.

Poly-Matrix Carbon

Durch die Kombination von verschiedenen Lagen aus strukturiertem Carbon und High Modulus Carbon wird eine 19% höhere Festigkeit des extrem gespannten Rahmens bewirkt. Die erzeugten Vorteile sind, bessere Kraftumsetzung und bessere Genauigkeit während des Ballkontakts.

Taper Shaft Technology

Ein höherer Flexpunkt wird durch einen dünner werdenden Shaft geschaffen. Das Ergebnis ist mehr Flexibilität, Genauigkeit, Power, steilere Smashes und besseres Gefühl.

Super Strong High Tension Frame

Super high Modulus Multi-Layered Graphite besteht aus mehreren Schichten und bewirkt einen stark gespannten Rahmen. Die Konstruktion ist in der Lage, dieser Einwirkung standzuhalten, auch in Doppel-Spielen.

Super Thin Shaft

Durch diese Super High Modulus Mulit-layered Graphite Konstruktion wird der Durchmesser des Shafts verringert und das Gewicht reduziert. Dies verursacht erhöhte Flexibilität ohne die Festigkeit oder Haltbarkeit zu senken.

Flex Power

Die neueste RSL Technology ist „Flex-Power“. Sie verbindet Rahmendesign und dünne flexible Shafts und sorgt desweiteren für einen perfekten Balance Punkt um optimale Power aus einem leichtgewichtigen Grundgerüst herauszuholen.

Hier geht es zu den Produkten von RSL.

zurück zur Herstellerauswahl


Li-Ning

Li-Ning, der chinesische Sportartikelhersteller, ist nicht nur einer der weltweit führenden Produzenten von Badmintonschlägern, sondern ist in seinem Heimatland auch die erfolgreichste und international am schnellsten wachsende Sportmarke.

Li Ning war ein chinesischer Leichtathlet, der bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles insgesamt 6 Medaillen gewann – davon 3 Goldmedaillen. Nach seiner Karriere als Sportler gründete er 1990 das Unternehmen Li-Ning. Neben Badmintonschlägern und -ausrüstung ist Li-Ning auch in vielen anderen Sportarten wie Basketball oder Leichtathletik aktiv.

Unter anderem schenkt die chinesische Badminton Nationalmannschaft seit Jahren Li-Ning ihr Vertrauen, was wiederum ein Beweis für die Qualität des Unternehmens ist.

Wie populär Li Ning in China ist, zeigt die Tatsache, dass ihm bei den Olympischen Spielen 2008 die Ehre zu Teil wurde, das Olympische Feuer zu entzünden.

Nachfolgende werden einige der wichtigsten Technologien von Li-Ning erklärt:

Technologien:

Slim Frame Technologie

Der Slim Frame besitzt eine um 25 Prozent geringere Höhe und um 5 Prozent geringere Breite, so dass der Luftwiderstand um 30 Prozent im Gegensatz zu einem normalen Rahmen verringert wird. Das bedeutet, dass die Sweetspot Zone vergrößert und eine exzellente Geschicklichkeit, sowie schnellere Schwünge möglich sind.

Compressed Frame Technologie

Um den Rahmen zu komprimieren wird ein einzigartiges Rillen-Design für bessere Verdrehungsresistenz eingesetzt. Als Ergebnis wird die Deformation im Moment des Aufpralls minimiert und somit die Stabilität des Schlägers erhöht.

Box-type Frame Technologie

Um eine stabile Rahmenstruktur zu erzielen und die Stabilität des Schlägers zu verbessern, sowie die Genauigkeit zu erhöhen werden einzigartige box-shaped Rahmen gebaut.

70 Holes

Die Innovation von Li Ning sind Schläger mit nur 70 Stringing Löchern, also 2-6 Löchern weniger als bei normalen Rackets, die den Schaden am gesamten Schläger reduzieren und einzigartige Intensität ermöglichen.

AirStream System

Durch spezielle Luftlöcher im Rahmen an den Positionen 5- und 7-Uhr kann Luft sanft abfließen, so dass Luftwiderstand verringert und Schwungschnelligkeit erhöht wird.

HB Shaft Technology

Basierend auf Ergebnissen bionischer Studien, sowie Ergonomie und Daten von Top-Profi Spielern werden Schläger mit einer frontalen Abknickstelle ausgestattet, so dass die Smash-Performance vor allem bei Halb-Schmetterbällen weitgehend verbessert wird.

HDF Shock Absorption System

Durch das Auffüllen des Rahmens mit Schock-Absoptions Material, wird die Smash-Performance erhöht und Verletzungen durch Bewegungen verringert, sowie die Power sanft weitergeleitet.

MPDF Reinforcing Technologie

Mehrschichtige Carbon Filamente, sowie exquisites Handwerk bewirken einen festen, qualitativen Schläger mit langer Haltbarkeit sowie Stabilität. Durch die Handarbeit wird bei der Herstellung genaueste Präzision verteilt und somit der Schläger widerstandsfähiger gemacht.

Stabilized Torsion Angle

Der stabilisierte Torsion Angle ermöglicht hohe Elastizität des Schlägers und hilft einen qualitativ hohen Strike back, auch wenn die Aufprall-Zone sich vom Sweet-Point entfernt.

TB Nano Powertec

Durch die Nanometer Technologie wird der Herstellungsprozess des Schlägers verbessert und somit das Limit der Hitting Intensität gebrochen. Dadurch wird der Racket stabiler, schmaler und robuster.

High Carbon Technologie

Die steifen Carbon Fasern werden verwendet um das Gewicht des Schlägers zu verringern und seine Festigkeit für einfache Kontrolle zu erhöhen.

Ultra Carbon Technologie

Um die Deformation des Rahmens weitestgehend zu verringern und eine bessere Saitenspannung zu erhalten werden ultra starke Carbon Fasern mit erhöhter Stabilität und Festigkeit eingebaut.

Titanium Extra-elastic Technologie

Die Titanium Legierung liefert maximale Rückstoßkraft während dem punkten und ermöglicht außerdem kontinuierliche schnelle Attacken. Der Schläger wird durch das Metall stabilisiert und ein schneller, genauer und stabiler zweiter Stroke ist möglich.

Inner Wave Frame Technologie

Der Luftwiderstand wird durch die top Technologie und das fortschrittliche Design verringert, sowie ein stabiler und sofortiger Stroke ermöglicht. Die Rahmenfestigkeit ist dennoch gegeben.

Aerotec-Beam System

Die Struktur und Form des Schlägers besitzen einen enorm kleinen Luftwiderstand, sowie eine hohe Intensität, so dass dem Spieler Leistungsfähigkeit in jeder Situation ermöglicht wird.

High Tensile Slim Shaft Technologie

Das 7 mm dünne Shaft Design bietet unverbesserliche Stabilität und einfache, freie Kontrolle. Perfekte Balance zwischen Gewicht, Bewegungsfreiheit und Aerodynamik des Schlägers ist außerdem geboten. Power, Skill und Präzision lassen dem Spieler uneingeschränkte Möglichkeiten sein Spiel zu entfalten.

Dynamic-Optimum Frame Technologie

Um ein noch effizienteres Angriffs- und Verteidigungssystem zu erreichen wird eine allumfassende, optimierte mechanische Rahmenstruktur eingesetzt. Der Sweet Point bewegt sich aufwärts und der Aufprallpunkt wird höher angesetzt. Effektive Verteidigung ist erhöht und die Auftreff-Geschwindigkeit erheblich verbessert so dass eine erweiterte Stringing Area und eine verbesserte Bounce Stärke geboten wird.

Hier geht es zu den Produkten von Li-Ning.

zurück zur Herstellerauswahl


Talbot-Torro

Talbot Torro ist einer der führenden Hersteller für Badmintonschläger und -ausrüstung

Talbot-Torro entstand aus der Zusammenarbeit des Badmintonherstellers Torro mit dem Badmintonspieler Derek Talbot.

Derek Talbot gilt heute als ein Legende im Badminton. Ihm wird angerechnet, dass 1972 Badminton erstmals Teil der Olympischen Spiele war. Auch wenn Badminton damals nur als Demonstrationssportart ausgetragen wurde, wird es dennoch als Meilenstein in der Geschichte des Badminton angesehen. Talbot gelang es zusammen mit seiner Partnerin Gillian Gilks die Goldmedaille im Mixed zu gewinnen. Zudem gewann Talbot in den 70er Jahren weitere zahlreiche Titel im Badminton.

Nach seiner sportlichen Karriere gründete er zusammen mit der Badminton Marke Torro das Unternehmen Talbot-Torro.

Durch Talbots Expertise und Torros Erfahrung als Hersteller konnte das Unternehmen bis heute zahlreiche innovative Technologien im Badminton entwickeln. Hier sind einige der wichtigsten Talbot-Torro Technologien aufgeführt:

Technologien:

Graphitgriff

Der Graphitgriff ist im Gegensatz zu einem herkömmlichen Holzgriff sehr viel stabiler und bricht nicht so leicht. Der Racket hat ein sehr geringes Gewicht, das durch die Verwendung von 100% Graphit ermöglicht wird.

Air Flex

Die Air Flex Kappe ist eine bewegliche Polyurethankappe, die eine flexible Hin - und Herbewegung des Shafts bei einem weiten Schlag. Durch den größeren Hebel ist mehr Kraft gewährleistet.

Slim Shaft

Das Ziel des Slim Shafts ist es, eine erhöhte Ballbeschleunigung und ein perfektes Handling zu gewährleisten. Der Durchmesser des Shafts wurde auf 0,5 mm reduziert, somit verringert sich das Schlägergewicht und auch der Luftwiderstand wird vermindert.

Long Shaft Power

Die Long Shaft Power Technologie verlängert den Shaft um 1 cm, dadurch kann beim Berühren des Federballs ein größerer Rückschlageffekt erzeugt werden. Somit bekommt der Federball mehr Geschwindigkeit durch maximale Kraftentfaltung.

Power Wave

Durch die Power Wave Technologie wird die Ballbeschleunigung um ca. 5% maximiert. Der Rahmen ist ausgestattet mit Bogengängen, die den Reibungswiderstand der Saiten an den Umlenkpunkten minimieren. Diese Technologie sorgt für eine geringere Wechselbelastung und schafft ein elastisches Saitenbett.

Mulitaper-Profil

Diese Technologie bietet zum einen mehr Power und Schwunggewicht und zum anderen mehr Kontrolle. Die Kombination aus dünnem, aerodynamischem Profil und breiterem Profil in der Kopfspitze erhöhen die Verwindungssteifigkeit.

Triangel-Profil

Das Triangel-Profil ist eine neue aerodynamische Rahmenform, die die Beschleunigung verbessert.

Isometrische Kopfform

Diese neue isometrische Form des Rahmens bietet mehr Kontrolle bei den Schlägen und vergrößert den Sweetspot.

Mega Power Zone

Die „Mega Power Zone“ besteht aus zehn größeren Bohrungen an der rechten und linken Innenseite des Schlägerrahmens. Wie der Name dieser Technologie schon verrät, hier ist mehr Power geboten. Durch die größeren Löcher an den Innenseiten können die Saiten im Sweetspot-Bereich stärker schwingen. So können sie mehr Rückschnellkraft entwickeln.

Power Bridges

Die Power Bridges sind elastische Brücken aus Polyurethan. Hierdurch werden die Saitendehnung und die Schockabsorption erhöht. Bei einer geringeren Belastung erzeugt diese Technologie 7% mehr Speed wie gewöhnlich.

Hier geht es zu den Produkten von Talbot-Torro.

zurück zur Herstellerauswahl


Yonex

Yonex ist heute der führende Hersteller von Badmintonschlägern und Badmintonausrüstung.

1946 wurde Yonex von Minoru Yoneymana in Japan gegründet. Zunächst stellte das Unternehmen hölzerne Ausrüstung für die Fischerei her. Als dieses durch Plastik ersetzt wurde, musste sich Yonex unter der Führung von Yoneyama neü Geschäftsfelder suchen. Daraufhin schwor sich Yoneymana nie wieder vom technischen Fortschritt eingeholt zu werden.

Im Jahre 1957 produzierte Yonex seine ersten Badmintonschläger. Diese wurden jedoch bis 1969 noch aus Holz gefertigt. Erst dann begann Yonex Aluminium für die Herstellung von Badmintonschlägern zu nutzen.

Heute beschäftigt die Yonex Group über 1.200 Mitarbeiter und ist damit eines der größten Unternehmen in der Badminton Branche. Neben Badminton ist Yonex auch stark im Tennis vertreten.

Zu den Testimonials von Yonex gehören weltweit erfolgreiche Badmintonspieler wie Peter Gade oder Taufik Hidayat, aber auch komplette Badminton Nationalmannschaften von Deutschland, Österreich oder Tschechien. Durch deren Expertise ist es Yonex möglich stets neue innovative Badmintonschläger und andere Badmintonausrüstung zu entwickeln, die die Leistungen von professionellen Badmintonspielern verbessern und den Spaßfaktor für Hobby Badmintonspieler vergrößern.

Im Folgenden werden einige der wichtigsten Technologien von Yonex aufgeführt und erläutert:

Technologien:

IsometricTM

Die Isometric-Technologie gleicht die Länge der Haupt- und Kreuz-Strings im String-Bett aus und vergrößert den Schwerpunkt für konstantere Genauigkeit auch bei Shots, die nicht mittig getroffen werden.

Built-in T-Joint

An der Verbindungsstelle zwischen Rahmen und Shaft tief in die Graphitschichten eingegossen, schafft der Yonex Built-in T-Joint einen lang haltbaren und sehr starken „One-Piece“ Rahmen der Drehmoment frei ist.

NEW Built-in T-Joint

Der neue leichtgewichtige Built-in T-Joint wird aus einem Epoxidharz hergestellt. Dieses Material erhöht die Qualität und Leistung, indem die Stabilität des Federballs auf dem String-Bett und durch die Luft erhöht wird.

Ultra PEF

Durch die Verwendung von PEF „Ultra Poly Ethylen“ Fasern bei der Herstellung des Shafts, wird dieser sogar so leicht, das er auf Wasser schwimmen kann und trotzdem immensen Kräften Widerstand halten kann. Diese Eigenschaften ermöglichen eine maximale Schwingungsdämpfung.

Control Support Cap

Durch die Control Support Cap vergrößert sich die ebene Fläche um bis zu 88% und bietet somit im Vergleich zu gewöhnlichen Schlägern leichteren Grip, schnelles Durchlaufen und schärfste Wendigkeit. Yonex hat einen oktaedrischen, Luftwiderstand reduzierenden Control Support Cap entwickelt, der gleichzeitig agiles Handling fördert.

Muscle Power Frame

Durch Muskelkraft werden die Strings in runde Bogengänge eingegrenzt, die Stressbelastung und Ermüdung durch Reibungsberührung eliminieren. Diese Konstruktion schafft aus dem Stringing und dem Rahmen eine totale Einheit, indem sie den Kontakt verengt und strafft.

LSC System

Durch die schwingungsdämpfende Beschaffenheit von Elastomer minimiert das LSC „Low Shock for Comfort“ System jegliche Art von Auftreffstößen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Schlägern wird der Armkomfort erheblich gesteigert und Auftreffstöße um 15% reduziert.

Light feel Carbon

Extrem leichte, elastische Partikel verschmelzen mit regulären Carbon-Fasern um „Light feel Carbon“ herzustellen. Dieser Stoff wird dann mit CS Carbon Nanoröhren kombiniert, um mehr Kontrolle und Power der höheren, gebogenen Rahmenkanten zu fördern.

Delta Power Frame

Durch die Anwendung der Aerodynamic Shape und Box Shape Technologien auf den Delta Power Frame, entstand eine stabile und solide Schlagzone ohne den Verlust von Power.

New Grommet Pattern

Die einsträngige Dichtungsloch-Konstruktion bietet mehr Oesen um ein High-Performance Stringingmustser zu schaffen.

zurück zur Herstellerauswahl


Wilson

Wilson ist ein Anbieter von Badmintonschlägern und Badmintonausrüstung.

Ursprünglich war Wilson – unter dem Namen Ashland Manufacturing Company – ein Fleischverarbeitungsunternehmen, das nur nebenbei Schlägersaiten aus natürlichem Darm herstellte. Erst mit dem Kauf der Chicago Cubs – einem professionellen Footballteam – in den 20er Jahren betrat Wilson die Bühne der Sportbranche. Die ersten größeren Sportartikel von Wilson waren Lederbälle für die Sportarten Football und Basketball. über die Jahre hinweg erweiterte Wilson sein Sortiment und nahm unter anderem auch Badmintonschläger mit in sein Angebot auf.

Heute gilt Wilson als die weltweite Nummer 1 im Bereich Schlägersportarten. Zahlreiche Spieler im Badminton als auch im Tennis schenken Wilson ihr Vertrauen. Zu diesen gehören u.a. Philipp Kohlschreiber oder vor einigen Jahren noch die legendäre Steffi Graf.

Nachfolgend eine Auflistung der wichtigsten Technologien von Wilson im Bereich Badminton:

Technologien:

BLX-Technologie

Die neue BLX Technologie von Wilson besteht aus hauchdünnen Basalt Filamenten, die aus dem Vulkangestein gewonnen werden und einen geschützten Rahmen schaffen. Durch dieses Material wird dem Schläger perfekter Grip verliehen, ohne dass es zu Einschränkungen im Bereich der Kraftumsetzung und Kontrolle kommt. Die neue Technologie sorgt für ein klareres Feedback und besseres Gefühl.

zurück zur Herstellerauswahl


FZ Forza

FZ Forza Die Idee eines dänischen Qualitäproduktes zu einem fairen Preis als eine Alternative zu asiatischen Produkten anzubieten, stellte sich als erfolgreich heraus, als sich FZ FORZA  1993 zur zweitgrößten Badminton Marke Dänemarks entwickelt hatte. Ab 1996 wurden die Produkte in Zusammenarbeit mit dänischen Erstliga Vereinen unter höchsten Bedingungen geprüft und weiter entwickelt.

FZ FORZA bietet qualitativ hochwertiges Material zu fairen Preisen. In Dänemark von Badmintonspielern für Badmintonspieler entwickelt. FZ FORZA – Produkte werden in Dänemark entwickelt und entworfen und von Profispielern getestet. Produktmanager ist der zweimalige ALL ENGLAND Champion Martin Lundgaard Hansen.

Nachfolgend eine Auflistung der wichtigsten Technologien von FZ Forza im Bereich Badminton:

Technologien:


zurück zur Herstellerauswahl




Zurück
So bequem und schnell kann Einkaufen sein!
Ihre Bestellung wird sofort - versandkostenfrei - ab einem Bestellwert von 50,--€ in komplett Deutschland zu Ihnen nach Hause geliefert, unabhängig davon, wie groß Ihre Bestellung ist. In der EU auch schon ab 150,--€
Für uns ist ein guter Service unverzichtbar: Unbenutzte Artikel können innerhalb von 100 Tagen an uns zurück gesendet werden.
Neben hochwertigen Produkten bieten wir Ihnen zudem einen umfassenden Service an:
Kostenlose Hotline mit individueller Beratung, ein ständig gefülltes Lager mit sofortigem Versand, kostenfreier Versand ab 50 -€, komplette Nachverfolgung Ihrer Bestellung mit Tracking beim Versanddienstleister, News & Specials, faire Preise und noch mehr Rabatte über den Captain's Club. Einfach ausprobieren und sich überzeugen lassen!
Der Zweitname von Captain-Racket lautet: Captain Schnell!
Diesen Namen tragen wir nicht nur aufgrund unseres täglichen Versands. Alle Bestellungen, die werktags bis 14:00 Uhr bei uns eingehen, werden noch am selben Tag gepackt und gehen sofort in den Versand. Auch Anfragen per Email, Rücksendungen oder Garantiefälle werden bei uns sofort bearbeitet. Zudem können Sie uns auch gerne jederzeit anrufen und Ihre Fragen direkt an unser kompetentes Captain-Racket Service Team stellen.